Psychische Beratung mit virtuellen Tools. Die „Corona“-Wirren machen auch vor der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJPP) nicht Halt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2020 (05:01)
Um Kinder und Jugendliche gezielt zu unterstützen, bietet das Team der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Landesklinikums Mödling Kinder und Jugendlichen über Videotelefonie therapeutische Einheiten an.
Landesklinikum Mödling

Mit der Umstellung auf „Akutbetrieb“ mussten traditionelle Behandlungsangebote im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich adaptiert werden, berichtet Primaria Judith Noske, Vorständin der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJPP) des Landesklinikums Baden-Mödling am Standort Hinterbrühl.

„Durch Telefon- sowie Videotelefonie konnte der regelmäßige Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und deren Familien aufrecht gehalten werden. Das therapeutische Angebot setzt sich dabei aus unterschiedlichen Elementen zusammen, die im Sinne einer interdisziplinären Behandlungsplanung abgestimmt sind und von unterschiedlichen Berufsgruppen getragen werden.“

Unter anderem wurde via Handy und Computer auf die „Virtuelle Tagesklinik“ zurückgegriffen, den Jugendlichen werden Gruppen-Termine sowie individuelle Einzel-Einheiten angeboten.

Karin Zajec, leitende klinische Psychologin, spricht aus der Praxis: „Die Vertrautheit mit Online-Tools macht es vielen Kinder und Jugendliche möglich, diese wie selbstverständlich im therapeutischen Kontext zu nutzen.“ Und: Erfahrungen mit den Neuen Medien in der Behandlung von psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen würden zeigen, dass vor allem Familien, „die es sonst kaum zu persönlichen Terminen schaffen, leichter erreichbar sind“.

Adaptierungen im Alltag möglich

Die Expertinnen sind aber überzeugt: Die virtuellen Beratungen „haben Grenzen. Es muss überlegt werden, wo es den persönlichen Kontakt braucht, welche Faktoren nicht ersetzt werden können und welche Möglichkeiten man auch nach der Coronakrise in den Therapiealltag einbauen kann“.