Jugendfeuerwehr Mödling: Isabel (10) rückt auf. Verabschiedungen, Beförderungen und eine nicht alltägliche Überstellung bildeten die Sitzungsschwerpunkte.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 31. Dezember 2020 (09:54)

Die 153. Jahresmitgliederversammlung der FF Mödling war eine besondere: Sie fand in der Europahalle statt, jeder Teilnehmer musste sich zuvor einem Antigen-Schnelltest unterziehen, die obligaten Einsatzzahlen fehlten.

Kommandant Brandrat Peter Lichtenöcker ging allerdings sehr wohl auf die Corona-bedingt „sehr herausfordernde Zeit“ ein, die man „unter Einhaltung aller nur möglicher Maßnahmen, die im März noch neu waren, jetzt zum Alltag gehören, hervorragend gemeistert“ habe. Auch in der Bezirksalarmzentrale.

Premiere: Als erstes Mädchen in der Geschichte der FF Mödling wurde Isabel Kocsis (10) von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr überstellt. Die Wiener Neudorferin, Schülerin der Mittelschule Hinterbrühl, tritt damit in die Fußstapfen von Papa Bernhard, Zugskommandant der FF Mödling und Chef der Betriebsfeuerwehr „Landesklinikum Mödling“. Isabel ist auch begeisterte Pfadfinderin in ihrem Heimatort.

Für Lichtenöcker war es zudem „eine Ehre“, seinen Vorgänger Gerald Stöhr sowie Karl Eder in die Reserve zu überstellen. Sie erhielten ein Buch mit Fotos der letzten Jahrzehnte.