Drohung: „Schneid’ dir den Kopf ab!“. Nach Drohungen und Handgreiflichkeiten wurde ein 49-Jähriger verhaftet. Tatmotiv: Streitigkeiten um Finanzen.

Erstellt am 07. September 2016 (06:10)
NOEN

Am Freitagvormittag ging’s in der Nähe der ehemaligen Zementfabrik hoch her. Die Beamten der Polizeiinspektion Perchtoldsdorf trafen zwei Männer an, einen 47-jährigen vorbestraften Badener und einen 35-jährigen Wr. Neustädter.

Erstbefragungen haben ergeben, dass der Badener sein Opfer mit einem Schlag mit einer Metallstange sowie Faustschlägen verletzt haben dürfte. Auslöser für den Angriff sollen Streitigkeiten wegen finanzieller Angelegenheiten gewesen sein.

Verletzungen am Hinterkopf diagnostiziert

Dabei habe der Verdächtige seinen Widersacher gar mit dem Umbringen bedroht, falls er den Geldforderungen nicht nachkomme. Um die Drohung zu verstärken, soll der Wr. Neustädter gar gehört haben: „Ich schneid’ dir den Kopf ab, wenn du zur Polizei gehst.“ In der Folge wurde der Eingeschüchterte im Krankenhaus Mödling untersucht, wobei Verletzungen am Hinterkopf diagnostiziert wurden.

Bei der Vernehmung des Beschuldigten zeigte sich dieser zum Vorwurf der Nötigung und Körperverletzung nicht geständig. Aufgrund der Schwere der Delikte verfügte der zuständige Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt die Festnahme und ordnete die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt Wr. Neustadt an.