Reh steckte fest: Feuerwehr im Rettungseinsatz. Am Freitagabend musste die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben zu einer Tierrettung ausrücken.

Erstellt am 15. Juli 2017 (09:00)
Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben

Ein Reh steckte im Geländer eines Baches fest und konnte sich nicht mehr befreien. Mit einem hydraulischen Rettungssatz bogen die Einsatzkräfte das Geländer auseinander und befreiten so das verschreckte Tier rasch aus seiner misslichen Lage.

Es blieb zum Glück unverletzt und konnte von den Kameraden ein Stück weit abseits der Straße wieder in die Freiheit entlassen werden. Nach der erfolgreichen Tierrettung wurde das Bachgeländer wieder in seine ursprüngliche Form gebracht.

Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben

Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben stand mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann rund 30 Minuten im Einsatz.