Eiserne Warte am Anninger gesperrt. Das Anninger-Wahrzeichen auf Gaadner Gebiet ist aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Mai 2019 (16:01)

1898 hat der "Verein der Naturfreunde in Mödling vom Jahre 1877" am Gipfel des Anningers (Gaaden, Bezirk Mödling) zu Ehren der 50-jährigen Regentschaft von Kaiser Franz Joseph die "Kaiser-Jubiläumswarte" errichtet.

Korrosion und Verwitterung

Die vom Kaiser höchstpersönlich eröffnete 25 Meter hohe Stahlkonstruktion mit 78 Stufen ist ein bis heute wichtiges und beliebtes Ausflugsziel und gilt auch als Wahrzeichen des Mödlinger Hausberges. Fortschreitende Korrosion und Verwitterung haben dem Bauwerk zugesetzt.

An Stahl- und Tragwerksteilen sowie an der Verankerung im Betonfundament sind erhebliche Schäden festzustellen. Ein bautechnisches Gutachten macht deutlich: die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Daher hat der Vereinsvorstand beschlossen, ab sofort die Warte für Besucher zu sperren.

Sanierungskonzept in Ausarbeitung

Derzeit wird ein Sanierungskonzept mit Kostenschätzung ausgearbeitet sowie Kontakt mit der Baubehörde und den Bundesforsten (Grundeigentümer) aufgenommen. Vereinsobmann Leopold Lindebner, VP-Stadtrat in Mödling, weiß, was die größte Herausforderung sein wird. "Ohne finanzielle Unterstützung durch das Land NÖ, den Gemeinden und Sponsoren wird es nicht gehen."