Kein Wasser in Mödling. Montagmorgen: Mödling wacht auf, will sich der Morgentoilette widmen – und scheitert an Essenziellem: Wasser.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 16. Juni 2014 (12:08)
NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Der städtische Behälter ist leer, im gesamten Stadtgebiet herrscht tatsächlich Ebbe. Fritz Panny, Leiter des Wasserwerks, erklärt im NÖN-Gespräch, dass ein Softwareupdate in der Schaltzentrale schuld am Dilemma gewesen sein dürfte, und zum Ausfall der Pumpen geführt hat. Verschärft wurde die Situation noch dazu dadurch, dass auch sämtliche automatischen Alarmierungen nicht angesprungen sind.

Heißt in der Praxis: „Das Wasser floss so lange, bis der Behälter leer war.“ Kurz nach 5 Uhr trudelten die ersten Anrufe im Wasserwerk ein, ein Trupp raste daraufhin sofort nach Moosbrunn, um die Pumpen händisch zu aktivieren. Aktuell  - gegen Montagmittag – war der fünf Meter hohe Behälter wieder fast zur Hälfte mit Wasser befüllt. „Ich gehe davon aus, dass schon langsam wieder ganz Mödling versorgt ist.“ Nur die Haushalte in unmittelbarer Behälternähe werden sich noch etwas gedulden müssen, bedauert Panny.
 
Mehr in der Mödling NÖN am Mittwoch.