Festival mit vielen Siegern. Christoph Dworak über „Sturm und Klang“.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 13. September 2017 (02:30)

Die ohnehin schon kulturell verwöhnte Stadt Mödling wird um ein Festival reicher. Am Samstag steigt der Versuchsballon „Sturm und Klang“: Rainer Praschak vom Mödlinger Kulturverein re:flex und „ink music“ haben sich die Mühe gemacht, viele Künstler (Musik, Theater, Bildende Kunst) unter einen Hut zu bringen und auf sieben Locations aufzuteilen.

Mit einem Ticket können die Besucher von Ort zu Ort flanieren, um den einen oder anderen Act zu bestaunen. Wann und wo kann man an einem Tag mit den Mödlinger Hitparaden-Stürmer „Flowrag“ smalltalken (Künstlergespräch), sich über „maschek“ zerkugeln oder bei „5/8erl in Ehr’n“ chillen? Und sich nebenbei von weniger bekannten, dafür ebenso hochkarätigen Künstlern („BartolomeyBittmann“, Kurt Razelli, Flüsterzweieck, ...) ein Bild machen.

Ein Festival, das viele Sieger haben sollte: die Besucher, deren Lust auf Kultur von Lesungen über Kabarett bis Musik an einem Tag abgedeckt wird, die Gastronomie und nicht zuletzt die Stadt Mödling, die einmal mehr (kulturelle) Aufmerksamkeit für sich verbuchen kann.