Information ist immer hilfreich. Über Schweigen, das nichts bringt.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 15. Mai 2019 (06:00)

Groß war die Freude, als endlich ein Nachfolger für den Zielpunkt-Standort in der Brunner Gasse in Perchtoldsdorf gefunden wurde. Die Hofer KG hat das bestehende Gebäude in Windeseile adaptiert, im November 2017 eröffnet, und die traditionelle Nahversorgung an dieser Örtlichkeit gesichert.

Jetzt steht der Lebensmittel-Riese in der Kritik. Der Standort floriert offensichtlich, ein Neubau steht vor der Tür. In einer Dimension, die auch Auswirkungen auf die Infrastruktur haben dürfte. Größere Filiale, mehr Parkplätze, erhöhte Frequenz: Jeder Linkseinbieger behindert den Fließverkehr auf der B13.

Mögliche Konsequenzen: eine eigene Einbiegespur und der Entfall des Baum-Altbestandes. Ein No-Go. Auch für Bürgermeister Martin Schuster, der vom Projekt nichts wusste.

Jetzt ist man seitens der Diskont-Größe gut beraten, die Wogen zu glätten und die (Ausbau-)Karten auf den Tisch zu legen. Das Projekt und der Erhalt des Baumbestandes müssen unter einen Hut zu bringen sein.

Mehr zum Thema