Auers seltsames Aus

über das unrühmliche Aus von Stephan Auer.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 02:31
Lesezeit: 1 Min

Christoph Schösswendter, Jimmy Hoffer, Stephan Auer – alles verdiente Spieler, deren Ende in der Südstadt nicht ganz sauber ablief. Während Schösswendter völlig überraschend während der Saison auf dem Abstellgleis landete, wurde Hoffer kurzfristig über sein Ende informiert. Ein ähnliches Schicksal erteilte Auer.

Dass Auer keine Zukunft hat, war offensichtlich. Unter Trainer Andreas Herzog kam der Routinier nicht zum Zug. Das ist unter sportlichen Aspekten durchaus nachvollziehbar.

Dass er aber nicht mal mehr bei den Profis mittrainieren darf – trotz eines gültigen Vertrages bis zum Sommer – wirft doch Fragen auf. Denn Auer war ein Ur-Admiraner, hat die Akademie durchlaufen, ist bei der Admira zum Bundesliga-Profi gereift. Die Trainingsqualität hätte nicht gelitten, wenn Auer zumindest weiter mittrainieren hätte dürfen. Ein unrühmliches Ende für Auer.