Kontrollfunktion wahrnehmen. Christoph Dworak über das Resultat des Asyl-Gipfels.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 21. September 2016 (05:45)

Der Asyl-Gipfel in Mödling ist um keine Sekunde zu spät gekommen, lässt mit Ergebnissen und nicht mit gegenseitigen Schuldzuweisungen aufhorchen. Endlich wird die ohnehin seit jeher gültige Hausordnung überwacht werden; endlich sehen sich schwarze Schafe mit Sanktionen konfrontiert.

Leider erst jetzt, viele Zwischenfälle, die die Opfer schockiert und den Ruf Mödlings in Mitleidenschaft gezogen haben, hätten durchaus vermieden werden können.

Nichtsdestotrotz ist die Situation in den Mödlinger Asylheimen auch der Hohen Politik nicht verborgen geblieben. Die Sonderbetreuungsstelle des Bundes in der Jägerhausgasse wurde bereits erheblich entlastet: statt 150 sind aktuell nur noch knapp 40 jugendliche Asylwerber untergebracht. Auch im tralalobe-Haus in der Wilhelm Haßlinger-Straße wird die Anzahl der betreuten minderjährigen Flüchtlinge von 50 auf unter 40 gesenkt werden.

Jetzt stehen die Betreuungseinrichtungen definitiv unter Beobachtung. Sie sind gefordert, auch ihrer Kontrollfunktion nachzukommen.