Mit Feuer aus der Pause

über das Auswärtsspiel der Admira bei Austria Wien.

Dominik Schneidhofer
Dominik Schneidhofer Erstellt am 13. Oktober 2021 | 02:26

Mit dem 2:0-Sieg über Altach gingen die Südstädter mit einer gestählten Brust in die spielfreie Zeit. Mit der Austria wartet nun aber ein regelrechter Angstgegner auf die Admira. In der jüngeren Vergangenheit waren die Panther seit elf Spielen ohne Sieg. Von den aktuellen Bundesligisten ist die Siegquote nur gegen Serienmeister Salzburg schlechter als gegen die Veilchen.

Zeit also für Trainer Andreas Herzog, wieder einen Sieg in Favoriten einzufahren. Die Wiener sind ohnehin nicht in Form, ein Sieg der Admira wäre überfällig.

Die Verletzung von Luca Kronberger schmerzt, weil der Youngster in der bisherigen Saison zum Stammspieler avanciert ist. Das ist allerdings die Chance für den frisch vermählten Dominik Starkl, der zuletzt zwar sehr bemüht war, oft glücklos blieb.
Vielleicht kann er sein privates Glück auf den Platz bringen.