Zu Fuß geht’s ab und zu auch. über die Fahrten bis ins Klassenzimmer.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 15. September 2021 (05:47)

Diese Situation hat sich seit Jahrzehnten kaum geändert: Es gibt nur wenige Mütter und Väter, die ihre Kinder nicht am liebsten mit dem Auto bis ins Klassenzimmer führen würden.

Alltägliche Szenen, die für alles andere als einen „sicheren Schulweg“ sprechen: Gehupe, gestresste Eltern, Kinder, die zwischen den in zweiter Spur haltenden Fahrzeugen über die Straße huschen.

In Mödling hat die Stadtgemeinde reagiert und beispielsweise in der Unteren Bachgasse eine großzügige „Kiss & Ride“-Zone errichtet. Um viel Geld.

Vor der Perchtoldsdorfer Sebastian Kneipp-Volksschule geht die Gemeinde vorerst einen anderen, günstigeren Weg. Die letzten Meter zur Schule werden in der Frühspitze – abgesehen von den unumgänglichen Ausnahmen – weitgehend autofrei sein.

Beiden Initiativen haben eines gemeinsam: Schüler und Eltern sollen die letzten Meter per pedes zurücklegen. Als Teststrecke für künftig vielleicht völlig autofreie Wege in die Schule.