Lkw: Zeit für Verkehrslösung. Über Konsequenzen nach der Tunnelfreigabe.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 20. März 2019 (02:13)

Eine moderne Tunnelröhre sieht anders aus: 3 Meter Höhe an den Seiten, 4,20 Meter in der Mitte – der Südbahn-Durchstich (auf Guntramsdorfer Gemeindegrund) in der Viaduktstraße war schon immer Nadelöhr Richtung Mödling. Eines, das immerhin fast 8.000 Fahrzeug täglich passieren. Die direkte Verbindung von der B17 in den Süden der Bezirkshauptstadt (Wirtschaftskammer, HTL Mödling, Friedhof, Stadtzentrum) hat eben enorme Bedeutung.

Drei Monate lang – von Juli bis inklusive September – müssen sich Fahrzeuglenker aller Art und Fußgänger andere Wege suchen. Auf Baudauer ist die Verbindung gekappt.

Ab Oktober präsentiert sich der neue Durchstich dann mit einer durchgängigen Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter. Womit es höchst an der Zeit ist, die Sorgen der Anrainer zu entkräften. Der Lkw-Durchzugsverkehr muss auch nach dem Ende der Baustelle unterbunden bleiben.

Jetzt ist die Zeit für eine flächendeckende, leicht exekutierbare Lösung gekommen.