Derby: Verlieren verboten!. Über das Sechs-Punkte-Spiel gegen den SKN.

Von Dominik Schneidhofer. Erstellt am 05. Mai 2021 (01:13)

Vier Spiele hat Klaus Schmidt noch, um mit der Admira den Bundesliga-Klassenerhalt zu schaffen. Schon das kommende Heimderby gegen den SKN wird ein unglaublich wichtiges Spiel für die Südstädter werden. Klar, dass Schmidt die Brisanz des Duells im Vorfeld herunterspielt, um der Mannschaft so wenig Druck wie möglich aufzubürden.

Doch mit einem Sieg würde der Vorsprung auf St. Pölten auf fünf Punkte anwachsen. Das wäre für die dann drei verbleibenden Spiele ein komfortabler Punkte-Polster, den die Admira nicht mehr hergeben darf. Auch mit einem Unentschieden könnte die Admira noch halbwegs gut leben. Wie so oft muss während des Abstiegskampfes der Taschenrechner aus der Lade geholt werden.

Ob es am Ende wirklich eine knallharte Rechnerei wird, liegt einzig und allein an der Admira. Gerade im direkten Duell heißt es: verlieren verboten. Denn der SKN hat noch einen Trumpf im Ärmel, der nicht zu unterschätzen ist.

Bei gleicher Punktanzahl wären die Landeshauptstädter vorne, weil deren Konto nach der Punkteteilung abgerundet wurde.