Zentrumsentwicklung: Die Ortsmitte stärken. Auch Laab im Walde denkt an die Zukunft und möchte den bestehenden Ortskern ausbauen und lebenswert machen.

Von Daniela Purer. Erstellt am 16. Dezember 2018 (04:18)
privat
Bürgermeister Peter Klar, MFL, erwartet im Februar die ersten Entwürfe für leistbares Wohnen.

Neben dem großen Generationenplan in Breitenfurt denkt auch Laab im Walde an die Zukunft und hat Anfang des Jahres einen Pilot-Prozess gestartet, um den Ort fit für die Zukunft zu machen.

Dieser Pilotprozess wird von Beratern der NÖ.Regional.GmbH (mit Förderung durch das Land NÖ und der Landesgeschäftsstelle für Dorferneuerung) begleitet.

Bürgermeister Peter Klar, MFL, erklärt: „Mit diesem Pilotprojekt wollen wir ein lebendiges Ortszentrum schaffen. Um herauszufinden, was sich die Bevölkerung von einem solchen Ortszentrum wünscht und was ein Ortszentrum können soll, wollen wir Ideen und Anliegen festhalten.“

"Ich denke, dass wir im Februar die ersten Entwürfe haben"

Eine Meinungsumfrage wurde gestartet und Ergebnisse präsentiert. Ein halbes Jahr später ist man in puncto Ortsentwicklung gerade am Zusammenfassen der Ideen und am Einbinden von Architekten.

„Das Projekt soll vor allem Kooperationen unterstützen, um mehr Angebot schaffen zu können. Kernpunkt ist auch leistbares Wohnen und betreutes Wohnen. Ich denke, dass wir im Februar die ersten Entwürfe haben und den Prozess mit der Bevölkerung weiterverfolgen können“, zeigt sich Klar erfreut.

Mit dem Zentrumsentwicklungsprojekt in Breitenfurt möchte Klar das Projekt jedoch nicht vergleichen: „Der Ort ist schon von der Struktur her anders. Den Schritt, den Breitenfurt jetzt machen möchte, haben wir schon vor 50 Jahren gemacht, nämlich einen Ortskern zu schaffen. Diesen wollen wir nun ausbauen, um die Lebensqualität unserer Bürger noch weiter zu verbessern.“