Mödlinger Wirtschaft setzt ein Lebenszeichen. Am Freitag stand wieder das traditionelle Shoppingerlebnis am Programm.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Juni 2021 (05:05)

1.000 bunte Luftballons, ein Glücksrad mit tollen Preisen und das Mödlinger Maskottchen Mödzi ließen am Freitag nach der langen Corona-Pause endlich wieder Einkaufsstimmung in der Stadt aufkommen. „Man merkt, wie glücklich alle waren, durch unsere schöne Stadt zu flanieren und zu gustieren“, erzählte Wirtschaftsstadtrat Gert Zaunbauer, ÖVP, der als Obmann des Vereines „Stadtmarketing.Mödling“ den „Langen Bunten Einkaufsfreitag“ auf die Beine gestellt hat. „Die Wirtschaft hat gezeigt, dass wir wieder voll da sind – und die Besucherinnen und Besucher haben gezeigt, dass sie Mödling treu bleiben“, zog er zufrieden Bilanz.

Für Obmann-Stellvertreterin Michaela Summer war klar: „Ein weiterer großer Vorteil in unserer Mödlinger-Meile ist: bei uns muss man beim Schaufensterbummel keine Maske tragen, wie zum Beispiel in einer Shopping Mall. Das kommt bei den Leuten wahnsinnig gut an.“

Für die jüngsten Besucher begab sich Mödzi auf Kuschelkurs, für die Junggebliebenen der 80er-Jahre hielt die Eventkonditorei Pühretmaier in der Babenbergergasse eine Überraschung bereit: Knight Riders berühmter „Kitt“ stand für Selfies und zum Probesitzen zur Verfügung.