Bus holt Fahrgäste von Siedlung ab. Ein lang gehegter Wunsch der Anrainer in der Guntramsdorfer Straße in Laxenburg wird Realität: eine Busanbindung.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 20. November 2020 (03:33)
Lagebesprechung: Gemeinderat Andreas Weiß und Bürgermeister David Berl erörtern, wo die neue Bushaltestelle ihren Platz finden wird.
Gemeinde Laxenburg

Die Guntramsdorfer Straße und die Gassen, die von ihr abzweigen, sind ein rasch wachsendes Siedlungsgebiet.

Immer wieder brach bereits in der Vergangenheit die Diskussion auf, Bürger formierten sich und forderten, die Bushaltestelle in der Münchendorfer Straße beim Restaurant Flieger & Flieger aufzulassen und statt dessen in die Guntramsdorfer Straße zu verlegen. Doch Bürgermeister David Berl, ÖVP, hat „nach zähen und beharrlichen Verhandlungen mit dem Verkehrsverbund Ostregion“ eine andere Lösung gefunden.

„Die Guntramsdorfer Straße wird eine eigene Bushaltestelle bekommen, unabhängig von jener in der Münchendorfer Straße. Es wird eine eigene Route eingerichtet, die vorerst nur nach Wien und wieder zurückführt“, berichtet Berl. Bereits mit 13. Dezember soll der Fahrplan umgestellt werden und der Bus Fahrt aufnehmen.

„Das ist ein erster Schritt“, beton Berl. „Wir arbeiten weiterhin daran, dass auch Busse, die nach Mödling fahren, diese Haltestelle anfahren. Das wäre vor allem für die Schülerinnen und Schüler von großer Bedeutung.“

SPÖ-Gemeindevorstand Michael Heidenreich sagt zu den Plänen: „Die Errichtung einer Bushaltestelle in der Guntramsdorfer Straße war schon vor vielen Jahren Thema im Gemeinderat, bisher ist es immer an den angeblich zu hohen Kosten gescheitert. Wir befürworten die neue Bushaltestelle.“

Der Bus wird im Bereich des Fußballplatzes eine Möglichkeit zum Wenden finden, auch das war lange Zeit ein Knackpunkt, um die Guntramsdorfer Straße an das Busnetz anzuschließen.