Uroonkologie: Tabus brechen. Der Schwerpunkt „Uroonkologie“ steht heuer im Mittelpunkt der 3. LEBENS.MEDizinischen Kongresse im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 01. Mai 2017 (21:47)
Lebensmed

Namhafte Experten stehen am 05. und am 12. Mai 2017 bei den Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und Pflege am Podium und berichten in praxisnahen Vorträgen über die neuesten Erkenntnisse aus diesem Bereich.

Die Verbesserung der Lebenserwartung und die Fortschritte der modernen Medizin führen zu einer Zunahme an Menschen, die nach oder mit einer Krebserkrankung leben. Das Prostatakarzinom ist der derzeit beim Mann am häufigsten diagnostizierte maligne Tumor. Aufgrund der wachsenden medizinischen, sozialen und ökonomischen Bedeutung des Prostatakarzinoms wird die Integration der onkologischen Rehabilitation in ein uroonkologisches Gesamtkonzept immer wichtiger.

„Ist das Überleben gesichert, dann stellen sich neue Herausforderungen: Das Leben mit oder nach einer Krebserkrankung. Bei den 3. LEBENS.MEDizinischen Kongressen nähern sich die Referenten diesem Thema und greifen auch das eine oder andere Tabu auf“, präsentieren die fachlichen Leiter der Kongress das Programm.

Mehr Infos hier.