Kinderburgfestival: „Sind mit ganzem Herzen dabei“. Die Kinder- und Jugendabteilung des Landesklinikums hat nach längerer Pause wieder zum Festival geladen.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 11. September 2019 (04:32)

2015 war die Wiese vor der Burg Liechtenstein zum letzten Mal Austragungsort des „KinderBURGFestivals“. Dann musste das Organisations- und Veranstalterteam der Kinder- und Jugendabteilung des Landesklinikums Mödling eine Pause einlegen, wie Abteilungsvorstand Primarius Erwin Hauser erklärte: „Der Neubau des Krankenhauses hat uns vor viele organisatorische Aufgaben gestellt“, da habe man nicht genügend Zeit gehabt, auch noch das Festival fortzusetzen: „Die Ängste, dass die Veranstaltung wegen der langen Pause einschläft, waren unberechtigt“, atmete Hauser auf und blickte ins – trotz des miesen Wetters – volle Veranstaltungszelt.

Heidi Krems, Bereichsleitung Pflege Eltern-Kind-Zentrum und Alexander Wedekind, Stationsleitung Kinder- und Jugendheilkunde, haben als Organisationsduo gemeinsam mit den vielen Helferinnen und Helfern erneut ganze Arbeit geleistet: „Wir sind zum 14. Mal mit ganzem Herzen dabei und wollen erneut mit dem Reinerlös des Festes Kinder und Familien mit besonderen Bedürfnissen unterstützen.“

"Wollen gemeinsam mit euch feiern und spielen"

Der tiefere Sinn des KinderBURGFestivals liegt darin, Kindern die Angst vor Spitalbesuchen zu nehmen. „Wir wollen gemeinsam mit euch feiern, spielen und euch kennenlernen“, merkten Krems und Wedekind an.

All das ist dank der Auftritte von Bernhard Fibich, Katharina Mayer-Müller vom MÖP Figurentheater, der „RotenNasen“-Clowndoctors, der Erzählerin Saga Susa und Leo’s Hasenklinik mehr als gelungen.

Katja Sacher, stellvertretende Pflegedirektorin des Landesklinikums, war von den „strahlenden Kinderaugen“ begeistert, für Bürgermeister Johann Zeiner, VP, ist klar, dass das Festival „helfen wird, Berührungsängste abzubauen“.

Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck, VP, war die Eröffnung der Veranstaltung in ihrer Heimatgemeinde vorbehalten.

www.kinderburgfestival.at