Maria Enzersdorf

Erstellt am 18. Januar 2017, 02:55

von Raphaela Edelbauer

Renovierung der Badnerbahn unsicher. Noch immer stößt die Forderung nach einer barrierefreien Station bei den Lokalbahnen auf wenig Reaktionen.

Überall wird modernisiert: Auch in Maria Enzersdorf wird dies seit Jahren gefordert.  |  WLB, Stefan Joham

„Ich muss den Kinderwagen 30 Stufen hinauftragen“, „Für Senioren eine absolute Zumutung“ – Aussagen wie diese hört man, wenn man nach der Badnerbahn-Sation Südstadt fragt.

Doch noch immer gibt es keinen Termin für eine Sanierung. „Wir wollen seit Jahren eine Modernisierung erreichen, da alle Stationen des Bezirks bereits renoviert wurden“, erklärt Vizebürgermeister Andreas Stöhr (Aktive), der schon 2014 eine Unterschriftenliste organisiert hatte. „Auch die Tariferhöhung vor einigen Monaten war da natürlich ein Anlass, der die Leute zu Unmut veranlasst hat. Leider gibt es vonseiten der Wiener Lokalbahnen noch immer keinen konkreten Termin, wann man bei uns beginnen könnte.“

"Natürlich ist das eine unglückliche Situation"

Auch Bürgermeister Johann Zeiner (ÖVP) würde sich einen Beginn der Bautätigkeit wünschen. „Wir hatten vor einiger Zeit einmal ein Gespräch mit den Betreibern des Ökopark Nord, die meinten, sie würden gerne die Station für ihre Mitarbeiter nützen. Leider hat sich seitdem nichts mehr getan.“ Er wisse auch, so Zeiner, dass bei den Lokalbahnen Fünfjahrespläne gemacht würden, und sich vor 2018 in dieser Hinsicht nichts mehr tun werde. „Natürlich ist das eine unglückliche Situation, die hier entsteht.“

„Nachdem seitens der Eigentümer der benachbarten Flächen Umbauten geplant sind, müssen wir noch warten. Wir wollen aber in jedem Fall modernisieren“, meint Lokalbahn-Pressesprecherin Lisa Grohs.

Umfrage beendet

  • Badner Bahn: Zeit für Renovierung der Station Südstadt?