Vermeintlicher Zimmerbrand durch Wasserdampf . Am Sonntag, 20. Oktober 2019, wurden die Einsatzkräfte gegen Mittag in die Schlossanlage ins Ortszentrum alarmiert.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 21. Oktober 2019 (18:33)

Im Erdgeschoss bemerkten die Florianis eine rauchähnliche Sichtbehinderung und angestiegene Temperaturen.

Nach Besichtigung durch den Atemschutztrupp, konnte aber Entwarnung gegeben werden. Ein Defekt an einem Heißwasserboiler sorgte für den massiven Dampfaustritt an einem Überdruckventil im Technikraum. Die Brandbekämpfung konnte eingestellt werden und die Beseitigung des Wassers wurde durchgeführt.

Nach rund einer Stunde konnten die 17 Mitglieder die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wiederherstellen.

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf bedankt sich beim ebenfalls anwesenden Rettungsdienst, zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte, sowie bei der Exekutive für die gewohnt gute Zusammenarbeit.