Akustische Highlights beim "Podium Festival". Drei Konzerte, drei Themen: Die Konzertreihe zeigte im fünften Jahr wieder akustische und musikalische Highlights.

Von Gaby Schätzle-Edelbauer. Erstellt am 29. September 2017 (05:34)
NOEN

Es ist das fünfte Mal, dass es in Mödling das „Podium Festival“ gibt. Auf internationalem Boden gibt es derartige Konzerte schon geraume Zeit in Deutschland, Island, Norwegen und Spanien. In Mödling hat sich die Konzertreihe, deren erklärtes Ziel es ist, den Besucher in eine ganz besondere musikalische Welt zu führen, bestens etabliert.

„Wir verzeichnen rapide steigende Besucherzahlen und sehen damit unser Konzept bestätigt“, so die beiden Gründer Andreas Vierziger und Georg Vlaschits. Das erste Konzert im Kursalon stand unter dem Motto „Echo, Musik der Abwesenheit“, dabei standen Werke im Mittelpunkt, die den Tod oder das Fehlen einer Person be- und verarbeiten.

Das zweite Konzert „Monument“ fokussierte Mozarts Requiem, als geeigneter intimer Rahmen erwies sich die Spitalkirche. Den Abschluss machte ein ebenso aufwendiges wie eindrucksvolles Konzert in der Redbox: „Kosmos – Nacht und Himmel“ präsentierte in einer von Videokünstler Aron Kitzig installierten kosmischen Welt Werke von Bach, Cage, Schubert.