Brand verursachte schwere Schäden in Skaterpark. In der Nacht auf Dienstag musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling zu einem Brand im Skaterpark in der Fabriksgasse ausrücken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 16. Oktober 2018 (14:39)

Beim Eintreffen hatte sich der Flurbrand bereits auf angrenzende Grundstücke ausgedehnt. Eine Skaterrampe stand auf etwa fünf Metern Länge in Vollbrand, ein daneben gelegenes Baustellen-WC wurde völlig zerstört. Die Flammen griffen auch auf Sträucher, Laub und Bäume des Bahndamms sowie ein angrenzendes Firmengelände über.

Seitens der Einsatzleitung wurde entschieden, vorerst die weitere Brandausbreitung auf dem Bahndamm und dem Firmengelände zu unterbinden. Nach Niederschlagen der Flammen in diesem Bereich wurde der Fokus der Brandbekämpfung auf den Skaterpark gelegt. Die Löschmaßnahmen im Bereich der Rampe erwiesen sich als äußerst schwierig.

Teile der Holzkonstruktion mussten mit einer Kettensäge und einer Feuerwehraxt geöffnet werden, um alle Brandherde vollständig ablöschen zu können. Immer wieder flammte der Brand in der verwinkelten unzugänglichen Holzkonstruktion auf und machte neuerliche Löschmaßnahmen erforderlich.

Um alle Glutnester vollständig ablöschen zu können, wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. In den folgenden Stunden wurden immer wieder Kontrollfahrten durchgeführt.

Die Feuerwehr stand gemeinsam mit der Polizei etwa 2,5 Stunden im Einsatz.