Die Jugend plant: Viel Lärm um Musik. Die Vorbereitungen zum „Noiseflash“ in der Redbox sind angelaufen.

Erstellt am 14. November 2018 (04:37)
privat
Dirk Elst (r.) plant gemeinsam mit Vertretern der Nachwuchs-Bands das „Noiseflash“-Event.

Mitglieder der Bands „Sold“, „Tanzen Anders“, „Barefoot“ und „Stereogirls“ haben sich in der Redbox in der Eisentorgasse eingefunden, um den geplanten Ablauf fürs „Noiseflash“ zu besprechen.

Für viele der jungen Musiker ist es eine Premiere, am 17. November bei diesem Musikevent vor vielen Fans zu spielen. Mit Promotion und Ticketverkauf stehen bis zum 17.11. noch viele wichtige Dinge auf der Agenda.

„So ein besonderer Abend muss sorgsam geplant sein“, weiß Sozialarbeiter Dirk Elst. Er übernimmt im Namen des gesamten Teams des „Hauscafé Jugendzentrum“ die Hauptverantwortung und initiierte das Treffen. Beginn: 19.30 Uhr, Tickets gibt’s vor Ort.