Erstellt am 30. September 2017, 05:20

von Christoph Dworak

Erste Bilanz ist nahe am Optimum. Seit etwas mehr als drei Monaten gilt die neue Parkregelung beim City Center Mödling. Betreiber sind zufrieden.

 |  NOEN

Mit Juni wurde das Parken im Bereich des City Center Mödling (CCM) in der Bahnstraße neu geregelt. Den regelmäßigen Beschwerden wegen der Abzocke auf Privatgrund – „Strafen“ bis zu 300 Euro wurden verhängt – wollte die neue Eigentümer-Vertreterin Maria Backhaus rasch entgegenwirken.

Der Vertrag mit der Überwachungsfirma „t-1“ wurde gekündigt, „Park & Control“ ins Boot geholt. Die APCOA-Tochter hat den klaren Auftrag, den Missbrauch des Gratis parkens zu unterbinden, wie Backhaus erklärt: „Wir kümmern uns nicht nur um die Reinigung des Hauses, die Instandhaltung der Mietflächen, sondern auch um das Wohl der Besucher, die seit Juni zwei Stunden gratis parken können.“ Dazu müsse lediglich beim Parkautomat ein Ticket gelöst und hinter die Windschutzscheibe gelegt werden. Wird darauf „vergessen“ oder die Parkzeit überschritten, hinterlegt das private Überwachungsorgan einen Erlagschein: allerdings in der Höhe von „nur“ 40 Euro.

Damit das Prozedere, wie und wie lange man parken darf, gut erkennbar ist, hat die Firma Park&Control auf eigene Kosten mehrere Parkscheinautomaten aufgestellt, zusätzlich wurden praktisch bei jedem Stellplatz Schilder mit der Aufschrift „Parkticket hinterlegt?“ situiert. „Wir haben lange nach der optimalen Lösung, sowohl für die Mieter, als auch für die Besucher gesucht“, merkte Backhaus an. Bislang habe man gute Erfahrungen gemacht. Aber: „Wir sind, wie auch früher, offen für jede vernünftige Lösung und sind für etwaige Ratschläge zur Verbesserung dankbar.“