Karl May im Bunker. Generationen haben in jungen Jahren die Bücher von Karl May verschlungen.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 14. August 2018 (11:42)

Bruno Max hat mit "Karl MayBe. Mit Schmetterhand und Silberbüchse. Die erschwindelten Lebensreisen des Zuchthäuslers Karl May" einmal mehr ein extravagantes Stationentheater im Mödlinger „Bunker“ konzipiert, Premiere war am Sonntag. Zu sehen bis 2. September, jeweils donnerstags bis sonntags, gestaffelte Beginnzeiten ab 18.30 bis 21 Uhr. Tickets und Information: 02236/42 999 oder 01/544 20 70, www.theaterzumfuerchten.at