Mödling

Erstellt am 07. Dezember 2018, 11:21

von NÖN Redaktion

Landesstraße L 2087 ist saniert. Die Landesstraße L 2087 (Guntramsdorfer Straße) in Mödling wurde auf einer Länge von rund 300 Metern verkehrssicher ausgebaut.

NÖ Straßendienst

Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf rund 430.000 Euro, wobei 100.000 Euro auf das Land Niederösterreich und etwa 330.000 Euro auf die Stadtgemeinde Mödling entfallen.

Die L 2087 ist die Hauptzufahrt von der B 17 zur HTL Mödling. Auf Grund des schlechten Gesamtzustandes dieser Landesstraße entsprachen der Straßenaufbau, die Fahrbahn und die Nebenflächen nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesem Grund haben sich der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Mödling entschlossen, die Landesstraße L 2087 zu sanieren bzw. neu zu gestalten.

Dabei wurde von der Kreuzung mit der Weißes-Kreuz-Gasse bis zur Kreuzung mit der L 2088 auf einer Länge von rund 300 Metern die obere Trag- und Deckschicht der Landesstraße L 2087 saniert. Die Fahrbahn wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und den örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von sechs Metern ausgeführt.

Für die Verkehrsteilnehmer erfolgte eine wesentliche Verbesserung der Sicherheit, da der Gehsteig mit einer Breite von drei Metern auf einen kombinierten Geh- und Radweg umgebaut wurde. Die Parkplätze konnten in diesem Bereich zum größten Teil erhalten bleiben.