Polizeinsatz: Amtsbekannter Mann trat Türe ein. Amtsbekannter Mödlinger verschaffte sich Zutritt in Wohnung und tobte sich vor der Exekutive so richtig aus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Juli 2019 (04:34)
Shutterstock/Nomad_Soul
Symbolbild

Samstag kurz vor 2 Uhr. Ein Mann steht vor einer Wohnungstüre und brüllt. Eine Frau alarmiert die Polizei. Noch während der Zufahrt ist die Anruferin wieder am Telefon. Der Mann habe bereits die Türe aufgetreten und befinde sich in der Wohnung. Die Exekutive holt sofort Verstärkung. Am Ort des Geschehens treffen die Polizeibeamten auf einen amtsbekannten Mödlinger (37). Er hat es sich im Wohnzimmer am Sofa gemütlich gemacht.

Der Aufforderung, die Wohnung umgehend zu verlassen, kommt er nicht nach: „Schleicht’s eich!“, fährt er die Polizisten an. „Was wollt’s es Trotteln von mir?“ Plötzlich springt er auf, ballt die Fäuste, wird immer aggressiver, beruhigt sich trotzt mehrmaliger Abmahnung nicht und wird festgenommen.

Auch das klappt nur mit Anwendung von Körperkraft und dem Anlegen von Handfesseln.

Auch im Arrest der Polizeiinspektion Mödling ist von Beruhigung keine Spur. Der Tobende tritt mit voller Wucht gegen die Zellenwände und Gitterstäbe.

Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Mödling und die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt („Widerstand gegen die Staatsgewalt“) folgen.