Hostienbäckerei schließt. Die Hostienbäckerei der Steyler Missionare in Mödling stellt mit Ende 2020 aus wirtschaftlichen Gründen die Produktion ein. Die Karmelitinnen in Maria Jeutendorf (Pottenbrunn) übernehmen...

Von Christoph Dworak. Erstellt am 16. November 2020 (13:46)
SVD

Seit Jahren nimmt die Nachfrage nach Hostien kontinuierlich ab, in der Corona-Krise gingen die Bestellungen in der Hostienbäckerei der Steyler Missionare durch die Absage von Gottesdiensten noch mehr zurück. „Wir mussten schweren Herzens den Beschluss fassen, unsere Hostienbäckerei in der Herz-Jesu-Pfarre in Mödling mit Jahresende zu schließen“, bedauert Pater Stephan Dähler, Provinzial der Steyler Missionare in Österreich. Die sinkenden Einnahmen sowie größere Investitionen, die wegen Auflagen der Behörde bei einer Weiterführung notwendig gewesen wären, hätten es unmöglich gemacht, den Betrieb in eine positive Zukunft zu führen.

Die Hostienbäckerei der Steyler Missionare kann auf eine mehr als 90-jährige Geschichte zurückblicken. 1926 begannen Steyler Missionsschwestern in der Herz-Jesu-Pfarre nahe dem Missionshaus St. Gabriel mit der Produktion. Damals wurde noch auf kleinen Waffeleisen gebacken, die große vollautomatische Waffelmaschine war seit 1972 in Betrieb. Dank der sorgfältigen Pflege durch die Mitarbeiterinnen – nach jedem Backtag musste sie zwei bis drei Stunden geputzt werden – leistete sie 48 Jahre lang gute Dienste.

SVD

Etwas mehr als vier Millionen Stück der kleinen runden Oblaten verließen noch im Jahr 2018 die Backstube. Von Mödling aus wurden Pfarren und Klöster in fast ganz Österreich beliefert. Zwei Mal in der Woche wurde die Waffelmaschine in Betrieb genommen. Pro Backtag wurden ca. 60 Kilogramm Mehl verbraucht. Fünf Jahre zuvor waren es noch 80 Kilogramm gewesen. Der Rückgang an Messbesuchern, die geringere Zahl an Messfeiern, Zusammenlegungen von Pfarren und die Auflösung von Klöstern sorgten in den letzten Jahren für eine immer geringere Nachfrage an Hostien.

Mit den Karmelitinnen im niederösterreichischen Maria Jeutendorf (Pottenbrunn) haben die Steyler Missionare eine Ordensgemeinschaft gefunden, die die bisherigen Kunden gerne weiter beliefern würde. „Wir Steyler Missionare und das Team der Hostienbäckerei bedanken uns bei all unseren Kunden für die wertschätzende und konstruktive Zusammenarbeit“, heißt es in einem Brief, mit dem die Kunden über die Schließung informiert wurden.