Erstellt am 09. März 2018, 05:01

von Christoph Dworak

Projekt "Gendarmeriezentralschule" kann starten. Die Verwertung des Areals nimmt konkrete Formen an. Auch am „Fliegenspitz“ geht’s bald los.

 |  Büro tilia

Noch im März soll der Startschuss für die Errichtung der ersten Wohngebäude (Reihenhäuser) im Neusiedler Viertel fallen – die NÖN berichteten. Parallel dazu wird es heuer auch mit der Umgestaltung des „Fliegenspitz“ – dem Bereich Grutschgasse/Guntramsdorfer Straße ernst.

Im Vordergrund des Projekts steht vor allem die Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Verlegung der Guntramsdorfer Straße in die Grutschgasse. Die dadurch entstehende freie Fläche bis zur Lowatschek-Gasse ist Gegenstand eines Stadterneuerungsprojekts – im Vorjahr konnten Mödlingerinnen und Mödlinger ihre Wünsche und Ideen aus, welche Funktionen der neue Platz erfüllen soll.

Nach Online-Umfragen und Vor-Ort-Befragungen hat sich eine klare Präferenz für den aktuell vorliegenden Entwurf herauskristallisiert, den das Büro für Landschaftsplanung „tilia“ entworfen hat. Unter anderem mit einem Erholungs-, einem Spielbereich, Trinkbrunnen, Wasserlauf und viel Grün. „Es wird auch eine Fläche geben, auf der man einen temporären Markt abhalten kann“, ergänzt Stadtrat Rainer Praschak, Grüne. Und: das Kriegerdenkmal wird einen neuen Platz bekommen, der bestehende Baumbestand möglichst erhalten.

Nach Vorliegen der Detailplanung wird etwa ab Juni mit dem Umbau begonnen. Vorerst mit den notwendigen Einbautenumlegungen, in den Ferienmonaten dann mit der eigentlichen Verlegung der Straße.

Vom Land gibt’s Unterstützung, wie Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, erfreut vermeldet: Landesrat Ludwig Schleritzko habe für den Straßenumbau 80.000 Euro Förderung zugesagt.

Meinung der Bürger weiterhin gefragt

Damit endet die Bürgerbeteiligung keineswegs. Das nächste Projekt steht schon in der Pipeline. Dabei geht es um die Fläche zwischen Quellenstraße (gegenüber des Wasserwerks) und der Carl-Zwilling-Gasse, auf dem spätestens nach Fertigstellung der gesamten Bebauung am Areal ein Kindergarten vorgesehen ist. Bis eben jene Einrichtung gebraucht wird, sollen die Anrainer darüber verfügen können. Ideen für die Zwischennutzung können bis 8. April eingereicht werden.

www.neusiedlerviertel.at/ zwischennutzungsprojekt