Schüler überfallen und ausgeraubt: Kopfhörer im Visier. Am Weg zum Nachhilfeunterricht wurde ein Bursche am helllichten Tag in der Hauptstraße ausgeraubt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2019 (05:16)
Shutterstock/M. Somchai

Ein 13-Jähriger erstattete in Begleitung seines Lehrers Anzeige. Er sei soeben überfallen worden. Gegen 13 Uhr fuhr der Bursche mit dem Zug von Liesing nach Mödling und spazierte zum Nachhilfeunterricht die Hauptstraße entlang.

Dicht auf den Fersen folgten ihm zwei Jugendliche, die er bereits im Zug gesehen hatte. Plötzlich forderte einer der beiden den Schüler auf, die Bluetooth-Kopfhörer herauszugeben – und präsentierte sein Klappmesser. Dem nicht genug, griff der Verdächtige auch noch in die Jackentasche des 13-Jährigen, um an die Verpackung der Kopfhörer zu kommen. Die befand sich allerdings in der Hosentasche, das Opfer händigte dem Jugendlichen die Schutzhülle aus.

Der zweite unbekannte Täter stand Schmiere, beobachtete die Situation sowie die Umgebung. Dem räuberischen Duo gelang die Flucht, eine Fahndung verlief negativ, der 13-Jährige wurde nicht verletzt.