„Sturm und Klang“-Festival lockt erneut Besucher. Man nehme eine wunderschöne, historische Altstadt samt Fußgängerzone, eine vielfältige Auswahl an großen und kleinen Schauplätzen für Musik, Theater und Bildende Kunst ebendort; und fülle all das mit reichlich Leben: Mit STURM UND KLANG ist in Mödling vor zwei Jahren ein Stadtfestival entstanden, das sich nach der äußerst erfolgreichen Erstausgabe 2017 und Wiederauflage 2018 auf die dritte Ausgabe freut.

Von Brigitte Wimmer. Erstellt am 10. September 2019 (12:54)
Katharina M. Schaffer
Die Wiener Band :AEXATTACK bei Sturm & Klang in Mödling.

Als Stadtfestival folgt das Sturm und Klang dem Prinzip: Eine Stadt, ein Tag, ein Ticket. Das bedeutet, dass es ausschließlich Festivalpässe gibt, die wiederum zum Eintritt in alle teilnehmenden Spielstätten berechtigen – solange dort Platz ist. Ein Konzept, das sich im letzen Jahr bewährt und großer Beliebtheit erfreut hat.

Der inhaltliche Bogen des Festivals soll die Stadt auch in diesem Jahr als bunten, vielfältigen, offenen, neugierigen und kreativen Ort zeigen – sowohl die programmatische Gestaltung, als auch das Publikum betreffend. Veranstalter des Festivals ist der Kulturverein re:flex, der in Mödling regelmäßig Veranstaltungen (zB die „Goldfisch“-Reihe) durchführt.
Die unterschiedlichen Spielstätten und Programme sollen zum Flanieren und Gustieren einladen und dazu verführen, die Stadt und sich selbst neu zu entdecken, Klischees zu überwinden und zu hinterfragen, sich als Publikum auch gegenseitig kennenzulernen und zu vermischen. Das Festival hat keine klare Altersstruktur oder -zielgruppe, sondern will junges wie älteres Publikum gleichermaßen anziehen und dazu verführen, sich ein Stück weit über den eigenen (kulturellen) Tellerrand hinaus zu bewegen.

Genau aus diesem Grundsatz heraus besticht auch das heurige Programm wieder mit einer bunten Mischung aus Musik, Kabarett und Literatur. Diesmal dabei sind Avec, Scheibsta & die Buben, Clara Luzia, Votava begegnet Rubey, Pauls Jets, ALMA und viele mehr…

Mehr Infos: http://sturmundklang.at/