Tunnel soll nun 2019 verbreitert werden. Finanzierungsschlüssel mit Land und ÖBB fixiert. Verbesserungen für „Rattenloch“ umgesetzt.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 04. Januar 2018 (04:17)
SPÖ Mödling
SPÖ-Vorsitzende Silvia Drechsler und Gemeinderat Karl Klugmayer freuen sich über die Verbesserungen beim „Rattenloch“ in der Südtirolergasse.

„Wir freuen uns, dass mit ein paar einfachen Maßnahmen, wie weißer Anstrich, mehr Beleuchtung und einer Signaltafel, die Sicherheit im Tunnel erhöht wurde“, so Mödlings SPÖ-Vorsitzende Silvia Drechsler. Die Sozialdemokraten sehen damit durch ihre Initiative die Erhöhung der Verkehrssicherheit beim „Rattenloch“ in der Südtirolergasse umgesetzt.

Allerdings bleibt ein Wermutstropfen, wie Gemeinderat Karl Klugmayer, SPÖ, betont: „Dennoch bleibt unsere Forderung aufrecht, dass es für Fußgänger und Radfahrer eine eigene Röhre geben muss.“

In diesem Fall muss Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, jedoch abwinken: „Aufgrund der Zusammensetzung des Bahndamms ist dieser leider sehr fragil. Möglich ist natürlich alles, aber das würde enorm hohe Kosten für die ÖBB verursachen.“ Und diese stünden in keiner Relation, gibt Hintner offen zu.

„Hier wird es eine eigene Spur für Fußgänger und Radfahrer geben“ Hans Stefan Hintner

Gleichzeitig betont er, dass sämtliche Tunnel im Mödlinger Stadtgebiet regelmäßig überprüft würden und sich alle Parteien sich mit etwaigen Verbesserungsvorschlägen einbringen würden. „Es freut mich, dass dieses sachpolitische Thema, das wir gemeinsam umsetzen, von der SPÖ aufgegriffen wurde“, so der Bürgermeister.

Auch wenn die eigene Röhre für Fußgänger und Radfahrer in der Südtirolergasse wohl ein Wunsch bleibt, stellt sich die Situation andernorts optimaler dar. Eine eigenen tunnel wird es zwar auch in der Guntramsdorfer Straße/Viaduktstraße nicht geben, dafür aber eine deutlich breitere Röhre. „Hier wird es eine eigene Spur für Fußgänger und Radfahrer geben“, verspricht Hintner.

Umgesetzt wird das Projekt 2019. „Wir haben alle Unterschriften. Jene vom Land, ÖBB und auch Guntramsdorf, auf dessen Grund der Ausbau stattfindet“, so der Stadtchef. Der Aufteilungsschlüssel zur Finanzierung wurde fixiert. „Start ist im Sommer 2019“, so Hintner.

Umfrage beendet

  • Braucht es eigene Fußgänger-Tunnel