Mödlinger FF half in Schwechat aus. In den frühen Mittwochabendstunden wurde das Kranfahrzeug des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes, stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Mödling, von der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat zu einer Lkw-Bergung ( T3 - Schwere Bergung) angefordert.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 29. Juli 2020 (21:06)

Ein Lastkraftwagen, der mit ca. 40 Tonnen Bitumen beladen war, kippte auf der Abfahrt zu einer Raststation um. Um den Lkw wieder aufzustellen, forderte die FF Schwechat auch eine Fachfirma an, um einen zweiten Kranz zu haben, der den Kran der FF Mödling unterstützte. 
Nach rund 4 Stunden und 30 Minuten konnte die Kranmannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Freiwillige Feuerwehr Mödling bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit der der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat, der beteiligten Fachfirma und bei den beteiligten Blaulichtorganisationen.