Vösendorfs SP stellt sich neu auf. Wolfgang Gratzer übernimmt den Parteivorsitz in Vösendorf und legt den Fokus auf die ungewohnte Oppositionsrolle.

Von Red. Mödling. Erstellt am 18. Oktober 2020 (05:34)
Der neue SPÖ-Ortsparteivorsitzende Wolfgang Gratzer (3.v.r.) mit Peter Schaunitzer, Andrea Strohmayer, SabineNowak, Alfred Strohmayer, Petra Dunst und Susanne Byslovsky.
SPÖ Vösendorf

Wolfgang Gratzer ist neuer SPÖ-Ortsparteivorsitzender, Petra Dunst und Alfred Strohmayer Stellvertreter. Für Gratzer war klar: „Wir müssen uns verjüngen und breiter aufstellen, denn es braucht neben Erfahrung auch innovative Ideen für Vösendorf.“

Den Fokus möchte der Chef einer Elektrofirma & Bezirksvorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes nun voll auf die Oppositionsarbeit legen, eine Situation, die für die SPÖ in Vösendorf ungewohnt ist.

Die Sozialdemokraten sind immer noch stärkste Partei – wenn auch nur um neun Stimmen vor der ÖVP. Durch die türkis-grüne Koalition ist die jahrzehntelange „rote“ Regentschaft in der Marktgemeinde seit Jänner zu Ende.

Bezirkschef Hannes Weninger ist überzeugt: „Mit seiner offenen Art gelingt es Wolfgang Gratzer, die Menschen wieder für die SPÖ zu begeistern. Er nimmt sich aber auch, wenn notwendig, kein Blatt vor den Mund.“

Was Gratzer auch gleich mit deutlicher Kritik an Bürgermeister Hannes Koza, ÖVP, unter Beweis stellt: „Schon nach kurzer Zeit hat sich gezeigt, dass das Miteinander nicht geplant ist und Alleingänge des Bürgermeisters auf der Tagesordnung stehen.“

Für Koza „eine reine Kampagne der SPÖ gegen mich und die Partei. Für mich bestätigt sich hier das Muster eindeutig: kritisieren und schlechtreden um jeden Preis.“

Die SPÖ solle, was das Miteinander betrifft, in den eigenen Reihen kehren – und verweist auf die Beschlüsse der Gemeinderatssitzungen. „So sieht für mich keine konstruktive Oppositionsarbeit aus. All ziehen größtenteils an einem Strang, lediglich die SPÖ stimmt systematisch gegen sonst wohlwollend aufgenommene Beschlüsse.“

SPÖ und ÖVP halten je 12 Mandate, Grüne 3, FPÖ, Wir Vösendorfer je 1