„Absolut gute Wahl“: Linus Bock leitet die Mittelschule

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 05:59
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8576858_mod04perch_linus_bock
Gratulierten Linus Bock zur Betrauung mit der Schulleitung: Volksschuldirektorin Katharina Hussian, Bürgermeisterin Andrea Kö, Landtagsabgeordneter Martin Schuster, Schulqualitätsmanagerin Dagmar Pokorny und Schulqualitätsmanager Albin Schuller.
 
Foto: Foto: Dworak
Linus Bock mit der Leitung der Mittelschule in Perchtoldsdorf betraut. Er ist ihm ein Anliegen, vor allem den „Gesundheits- und Soziales“-Schwerpunkt zu stärken.
Werbung

Im September 2012 hat Rudolf Blank die Nachfolge von Editha Weiß angetreten und fast exakt zehn Jahre lang die Mittelschule geleitet. Bis zur Schockmeldung über seinen Tod im Spätherbst. Von diesem Moment an hat der Perchtoldsdorfer Linus Bock in seiner Funktion als Stellvertretender Direktor den Schulbetrieb geregelt. Die Erfahrung dazu hat der bald 50-Jährige allemal: Er gehört seit 2000 zum Pädagogenteam, unterrichtet Englisch, Geschichte und Informatik.

Für Aufrechterhaltung des Schulbetriebs gesorgt

Albin Schuller, interimistischer Leiter der „Bildungsregion 5“ (Baden, Bruck an der Leitha, Mödling), hat Bock nunmehr das Dekret überreicht, wonach er mit der Leitung der Mittelschule Perchtoldsdorf betraut wird.

Zudem bedankte sich Schuller, dass es Bock geschafft habe, nach dem tragischen Vorfall, Schüler und Lehrer behutsam und rasch in den Unterrichtsbetrieb zurückzuführen. Bock ist es ein Anliegen, den Schwerpunkt „Gesundheit und Soziales“ in der Pilotschule – den Lehrplan hat Bock mitentwickelt – voranzutreiben.
Er freut sich zudem „auf die gute Zusammenarbeit mit allen anderen Schulen“ und betont einmal mehr, dass er nichts davon hält, Druck auf Kinder –  „Du musst ins Gymnasium gehen“ – auszuüben: „Jedes Kind soll dort hingehen, wo es sich bestens aufgehoben fühlt.“

Sein Ziel als Direktor ist ein ehrgeiziges: „Alle 210 Schülerinnen und Schüler, alle 30 Lehrerinnen und Lehrer sollen jeden Tag gerne in die Schule kommen.“
Bürgermeisterin Andrea Kö, ÖVP, freut sich über Nachbesetzung: „Linus Bock ist im Ort verankert und kennt die Abläufe in der Schule bestens. Sein pädagogisches und organisatorisches Geschick ist über den Schulbetrieb hinaus bekannt. Ich bin davon überzeugt, dass die Bildungsdirektion mit der Betrauung von Linus Bock eine absolut gute Wahl getroffen hat.“

Werbung