Auftakt für Stadt:Kultur 2020 am Sonntag. In der Burg Perchtoldsdorf startet am Sonntag die Stadt:Kultur 2020. Bis 11. November stehen laut einer Aussendung elf Veranstaltungen mit Kabarett, Musik, Lesungen und Diskussionen auf dem Programm. Es gelten Corona-Sicherheitsmaßnahmen mit u.a. deutlich weniger Sitzplätzen. Gespielt wird ohne Pausen.

Von APA / NÖN.at Erstellt am 16. Oktober 2020 (08:36)
Burg Perchtoldsdorf
Habajan

Den Auftakt machen Armin Thurnher und Dirk Stermann mit einer Frühstücksdiskussion über die österreichische Innenpolitik.

Auch „5/8erl in Ehr’n“ spielen in der Burg Perchtoldsdorf auf.
Astrid Knie

Weiters geboten wird u.a. Kabarett mit Klaus Eckel ("Ich werde das Gefühl nicht los"), Robert Palfrader ("Allein") und Lukas Resetarits ("Wurscht"). Die Wiener Soul Band "5/8erl in Ehr'n" stellt ebenso ein wie Karl Markovics, der - begleitet von den Oberösterreichischen Concert Schrammeln - Texte rund ums Essen und Trinken lesen wird.

In sein Finale 2020 geht der Perchtoldsdorfer Kulturherbst mit einer Ökonomie-Diskussion (mit Christian Felber, Stephan Schulmeister und Martin Kocher) und einer Journalismus-Diskussion (mit Alexander Wrabetz, Nina Horaczek und Nana Siebert).

Karl Markovics ist am 19. Oktober zu Gast in Perchtoldsdorf.
Pedro Domenigg filmstil

"Wir möchten die Kulturlandschaft in Österreich weiterhin aufrechterhalten. Kulturveranstaltungen sind nicht nur Unterhaltung, sie sind wesentlich für das soziale Leben. Ein Verzicht darauf ist für uns nur schwer vorstellbar", betonte Nicolas Hold, Projektleiter von Stadt:Kultur.

Alle Informationen zum Programm unter www.stadt-kultur.at