FF-Heurigen: Besucherstrom kratzte an der Bestmarke.

Von Hans Boeger. Erstellt am 31. Juli 2018 (12:17)

Die Tische im Freien waren gerade von Regenspuren befreit, als Kommandant Willi Nigl viele Gäste beim 33. Feuerwehrheurigen in der Donauwörther Straße willkommen heißen konnte. Darunter Bürgermeister Martin Schuster und seine Stellvertreterin Brigitte Sommerbauer an der Spitze von Gemeindevertretern sowie Feuerwehrreferent Pepi Schmid. Wie seit vielen Jahren war auch heuer wieder eine Delegation aus der Partnerstadt Donauwörth angereist, nicht mit leeren Händen, sondern mit einigen Fässern vom dortigen Zwickl-Bier.

Im Freien währte dieses leider nur kurz, denn ein heftiges Gewitter zwang die Gäste zur Flucht in die Halle. Dann feierten die „Wisboith-Buam“, bestehend aus Stefan Sommerbauer, Markus Pichler, Karli Jüttner, Karli Brodl und Roman Sommerbauer sowie Rosie Sommerbauer als Gastsängerin ihre Premiere. Die beiden nächsten Tage war dann das Wetter stabiler, der neue, leistungsfähige Griller bewährte sich erstmals und die Gäste strömten in Scharen herbei: Feuerwehrherz, was willst du mehr?