Hofer-Filiale: Das Ringen um Bäume. Bürgermeister Martin Schuster vereinbarte bereits Gesprächstermin.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 23. Mai 2019 (04:54)
privat
Die Bürgerliste-Mandatare Gabriele Wladyka und Helmut Kittinger haben zur Demo am Hofer-Areal aufgerufen.

In der Vorwoche ist durchgesickert, dass der Neubau der Hofer-Filiale in der Brunner Gasse zulasten von drei Bäumen entlang der Bundesstraße 13 gehen könnte – die NÖN berichteten. Eine Linkseinbiegespur in den Parkplatz wird angedacht.

"Wir haben in kürzester Zeit 108 Unterschriften gesammelt"

Der Aufschrei der Anrainer verhallte nicht ungehört, die Grünen kritisierten das Projekt scharf, die Bürgerliste stellte am Samstag eine Demo auf die Beine. „Wir haben in kürzester Zeit 108 Unterschriften gesammelt“, betonte Bürgerliste-Gemeinderätin Gabriele Wladyka. Sie wolle auch verhindern, dass neben den drei Baumriesen auch „ein kleiner Wald sinnlos für nicht notwendige Parkplätze gerodet wird“.

Bürgermeister Martin Schuster, VP, bekräftigt: „Was die Planung auf öffentlichem Grund betrifft, wird es eine Einigung geben, ohne die Bäume fällen zu müssen. Ich habe jedenfalls eine schriftliche Stellungnahme an die Bezirkshauptmannschaft verfasst.“ Und Anfang Juni wird es ein Gespräch mit Hofer-Verantwortlichen geben. „Wir werden um jeden Baum kämpfen“, merkt der Ortschef an. Eine aktuelle Stellungnahme der Firma gibt es nicht.