Konzertstunde mit Bachs Meisterwerk. Die Organisten Johannes Wenk und Elena Guttman laden in die Pfarrkirche.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Juli 2020 (06:10)
Johannes Wenk spielt auf der Schmidt-Orgel in der Pfarrkirche.
boe

An Johann Sebastian Bachs 270. Todestag, Dienstag, 28. Juli um 20 Uhr, spielen Johannes Wenk und Elena Guttman dessen selten zu hörendes Meisterwerk „Das musikalische Opfer“ in einer Fassung für Orgel.

Auf Einladung des preußischen Königs Friedrich II. war Bach 1747 nach Potsdam gereist und improvisierte eine dreistimmige Fuge über ein Thema, das der König selbst ihm vorgespielt hatte, so meisterhaft, dass „nicht nur Se. Majest. Dero allergnädigstes Wohlgefallen darüber zu bezeigen beliebten, sondern auch die sämtlichen Anwesenden in Verwunderung gesetzt wurden“, wie man in den Berlinischen Nachrichten lesen konnte.

Bach fühlte sich im Nachhinein verpflichtet, das königliche Thema noch ausführlicher auszuarbeiten. Welche kontrapunktischen Tricks er verwendete, macht an diesem Abend die Franz Schmidt-Orgel der Pfarrkirche hör- und erlebbar.

Eintritt frei, Spenden erbeten. Die Kirche kann den gebotenen Sicherheitsabstand gewährleisten. „Trotzdem laden wir ein, optional einen Mund-Nasenschutz mitzubringen“, betonten die Protagonisten. Die Konzertdauer ist etwa eine Stunde.