Neue Vorsitzende: „SPÖ muss wieder stärker werden“. Susanne Giffinger übernimmt den Vorsitz der Perchtoldsdorfer Ortspartei.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2019 (04:59)
SPÖ
SusanneGiffinger ist Nachfolgerin von Claus Herza. Sie hat den Ortsparteivorsitz übernommen.

Susanne Giffinger übernimmt den Vorsitz bei der SPÖ Perchtoldsdorf und folgt damit Claus Herza, der sich neuen beruflichen Herausforderungen stellt. Der Wechsel an die Spitze der Ortspartei sei „durchaus überraschend gekommen“, merkte Giffinger, die seit 2015 SP-Gemeinderätin ist, im NÖN-Gespräch an.

Nach ihrer Ausbildung in „Technischer Chemie“ war Giffinger lange Zeit als Lebensmittelkontrollorin bei einem großen Konzern tätig, ehe sie 1997 zur Stadtgemeinde Wien wechselte. Zu „Wien Kanal“, danach in die Umweltschutzabteilung – unter anderem fungierte sich auch als Asbest-Amtssachverständige. Als Gewerkschafterin und Personalvertreterin sammelte Giffinger auch politische Erfahrung.

"Kann nicht sein, dass nur mehr Villen auf Grundstücke gestellt werden"

Nunmehr, als Pensionistin, will sie sich „noch intensiver für Perchtoldsdorf einbringen.“ Vor allem in Hinblick auf die Gemeinderatswahlen wolle sie „den Kontakt zu den Bürgern intensivieren und Hausbesuche machen. Die SPÖ muss wieder stärker werden“.

Unter anderem durch Themen wie „leistbares Wohnen. Es kann nicht sein, dass nur mehr Villen auf Grundstücke gestellt werden“.