Wahlanfechtung durch die Grünen fix. Seit Montagabend ist es beschlossene Sache: die Grünen in Perchtoldsdorf fechten die Wahl an. Nach einer neuerlichen Auszählung in der Vorwoche konnte die ÖVP ihre Absolute um exakt eine Stimme retten. Zulasten eines Mandats der Grünen.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 03. Februar 2020 (21:55)
Christian Dusek

Grünen-Spitzenkandidat Christian Apl begründet den Schritt so: "Da eine einzige Stimme  über die absolute Mehrheit entscheidet, muss dieses knappest mögliche Ergebnis von der übergeordneten Landeswahlbehörde nochmals hinsichtlich der Korrektheit der Auszählung überprüft werden, damit sich der tatsächliche Wählerwille mit Gewissheit in der Konstellation des Gemeinderates für die nächste Legislaturperiode wiederfindet."

Da der grüne Schritt "auch im Interesse aller anderen wahlwerbenden Parteien sein muss, laden wir diese ein, sich dieser Anfechtung der Auszählung anzuschließen", merkte Apl an.