Post verlässt Bahnhof. ÜBERSIEDELT / Das Postamt am Bahnhofplatz ist seit der Vorwoche geschlossen. Neuer Standort: BAWAG in der Hauptstraße.

Erstellt am 21. September 2011 (00:00)

VON CHRISTOPH DWORAK

MÖDLING / Seit der Vorwoche steht man vor verschlossenen Türen, wenn man ein Paket aufgeben möchte. Die Post-Filiale am Bahnhofplatz ist übersiedelt. Zur BAWAG in die Hauptstraße 31.

Grünen-Sprecher Mag. Gerhard Wannenmacher findet das „gar nicht in Ordnung. Der Platz in unmittelbarer Bahnhofsnähe war und ist optimal. Wir werden gegen die Verschlechterung der Infrastruktur kämpfen“. Man wolle zumindest erreichen, dass der Nachmieter am Bahnhof eventuell Postpartner werden könne.

Stadtchef Hans Stefan Hintner, ÖVP, ist die Verlegung „gerade einmal mitgeteilt worden, Mitspracherecht haben wird keines“.

Er sieht die Sache aus folgendem Grund etwas anders: Die Universalpostverordnung sehe für eine Stadt in der Größenordnung von Mödling „ein Postamt vor. Und das ist jenes in der Badstraße. Damit kommt die Post ihrem gesetzlichen Auftrag nach“.

Hintner dankbar, dass „der  zweite Standort bleibt!“

Deshalb sei er dankbar, dass „zumindest der zweite Standort erhalten bleibt“. Das dritte Mödlinger Post-Standbein - das Alt stadt-Postamterl - leistet sich die Stadtgemeinde: „Als Serviceeinrichtung für die Bürger“, merkt Hintner an.

Post-Pressesprecher Stephan Fuchs erklärt den Schritt. Bis Ende 2012 werde es „keine Post mehr ohne BAWAG und keine BAWAG mehr ohne Post geben. Alles in allem werden es in Österreich 520 Filialen sein.“ Bei der Suche nach dem Standort wird „etwa nach Lage, Immobilie, Frequenz gehandelt“. Dabei hätte sich im gegenständlichen Fall eine eindeutige Präferenz für den BAWAG-Standort ergeben, sagt Fuchs im NÖN-Gespräch.

Über einen Nachmieter des langjährigen Post-Lokals am Bahnhof wisse er nichts Genaues, zumal das Sache der Österreichischen Bundesbahnen sei.

Nur so viel: „Wir sind sehr bestrebt, dass wir den Bankomat weiterhin betreiben können.“