Leistbares Wohnen im Fokus der Laxenburger SPÖ. Michael Heidenreich ist wieder Spitzenkandidat. Er will das Thema Wohnen für junge Menschen aufs Tapet bringen.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 15. Dezember 2019 (04:15)
Das Team der SPÖ-Laxenburg bei der Gemeinderatswahl 2020: Gemeinderat Walter Ruiner, Isabella Heidenreich, Gemeinderat Michael Heidenreich, Herbert Breit und Landtagsabgeordneter Hannes Weninger (2.v.r).
SPÖ Laxenburg

Bei der Neuwahl des Ortsvorstandes der SPÖ Laxenburg wurde Ortsvorsitzender Michael Heidenreich mit seinem Team im Amt bestätigt.

Auch die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl wurde beschlossen. Spitzenkandidat ist Heidenreich, gefolgt von Walter Ruiner, der als Obmann des Prüfungsausschusses im Gemeinderat tätig ist. Heidenreich verwies auf die „vielfältigen Aktivitäten der SPÖ“, wie den monatlichen Stammtisch, das Kürbisfest und die von der SPÖ initiierten „Laxenburger Gespräche“.

Aus der Gemeinderatsfraktion berichtete er unter anderem über die Kontrollfunktion der SPÖ in Laxenburg, die „als einzige Oppositionspartei in der Lage ist, diese Rolle auch auszufüllen“. Weitere wichtige Themen für die SPÖ sind: Leistbares Wohnen, die Förderung von günstigem Wohnraum sowie eine bessere öffentliche Verkehrsanbindung.

Eine Taktverdichtung der Öffis und eine verbesserte Anbindung an das Wiener U-Bahn Netz würden helfen, um Fahrten mit dem Pkw zu reduzieren und Laxenburg auch für Touristen öffentlich erreichbar zu machen.