Kaltenleutgebnerin holt Silbermedaille. Die 16-jährige Magdalena Lederbauer holt mit ihrem Team die höchste Platzierung seit der ersten Teilnahme.

Von Daniela Purer. Erstellt am 21. Mai 2018 (04:07)
privat
Hinten v.l.: Peter Holub, Elias Hohl, Sophie Klaus, Christina Lassnig, Lukas Fuchs, Stephanie Wendel, Dieter Winkler, Christina Morgenstern, Karl Brachtl, Vorne: Magdalena Lederbauer.

Bei der 16. europäischen Scienceolympiade, die dieses Jahr in Ljubljana, Slowenien, stattgefunden hat, konnte Österreich einen großen Erfolg verbuchen. Gemeinsam mit ihrem Team, dem Nationalteam Austria A, hat die 16-jährige Kaltenleutgebnerin Magdalena Lederbauer Silber geholt.

Lederbauer erzählt: „Mit der besten Silbermedaille erreichte unser Team die höchste, bisher von Österreichern erreichte Punktezahl - das deutsche Spitzenteam schlugen wir darüber hinaus auch.“

Der siebente Platz ist die höchste Platzierung seit der ersten Teilnahme im Jahr 2008. 47 Teams, darunter einige der Top-Favoriten, konnte unser A-Team dabei hinter sich lassen. Auch das B-Team schlug sich ausgezeichnet und gewann eine weitere Silbermedaille. Den Sieg holte sich das Team A aus Tschechien.

Junge Wissenschaftler messen sich

Lederbauer besucht die sechste Klasse der Sir Karl Popper Schule in Wien und hat als Chemikerin maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen. Dieses besteht ansonsten aus einer Kärnterin und einem Grazer.

Die europäische Scienceolympiade (kurz EUSO) bietet jugendlichen Nachwuchsnaturwissenschaftlern die einmalige Gelegenheit, sich nicht nur international zu messen, sondern auch Kontakte zu knüpfen.

„Mir ist es ein Anliegen, so eine Veranstaltung mit der Öffentlichkeit zu teilen und darauf aufmerksam zu machen“, so Lederbauer.

Sowohl die Trainingswoche im März als auch die Trainingstage mit den deutschen Nationalteams im April wurden vom regionalen Netzwerk für Naturwissenschaften und Mathematik Kärnten koordiniert und fanden in den brandneuen Experimentierräumen der Bildungskooperation BIKO mach MINT am Educational Lab, Lakeside Park in Klagenfurt statt.