Optimistischer Start in die Freibad-Saison. Die Bäder in Mödling und Perchtoldsdorf sperren trotz des nicht gerade einladenden Wetters am Wochenende auf.

Von Karl Stiefel. Erstellt am 27. April 2017 (03:47)
Freibad Symbolbild
shutterstock.com/Kateryna Mostova

Am Samstag geht es im Mödlinger Stadtbad los, am Montag folgt das Freizeitzentrum Perchtoldsdorf: Die Freibad-Saison startet. Wetterbedingt dürfte das jedoch eher etwas für die hart gesottenen Bade-Fans werden. „Egal“, sagt Robert Mayer, Betriebsleiter des Stadtbades Mödling. „In den kommenden Wochen wird das Wetter nicht drastisch besser, dennoch findet unsere Eröffnung wie geplant am 29. April statt.“

Für die Organisatoren ist aktuell Endspurt – viel ist bereits erledigt, einiges muss noch getan werden. „Die Becken sind eingelassen, die Liegen müssen noch aufgestellt werden. Dass die Vorbereitungen so reibungslos selbst bei dem unberechenbaren Wetter abgelaufen sind, ist dem Team zu verdanken“, merkte Mayer stolz an.

Kurz vor Saisonbeginn werden noch die Aushilfskräfte – elf an der Zahl – eingewiesen. Für Mayer sehr wichtig: „Unser ganzes Team, also die drei fixen Mitarbeiter und die Aushilfen, haben eine Auffrischung in Sachen Erste Hilfe und Rettungsschwimmen bekommen. Sollte etwas passieren, können wir entsprechend professionell reagieren.“

Für die Saison 2017 ist in Mödling eine Erweiterung des Angebotes geplant: „Wir werden ein Mal pro Woche Yoga im Freibad anbieten. Wo genau am Areal das stattfinden wird, ist noch offen.“

Frühe Vorbereitung trotzt dem Wetter

Damit der Badespaß im Freizeitzentrum Perchtoldsdorf auch reibungslos funktioniert, sind Abteilungsleiter Andreas Mayerhofer und sein Team seit mehreren Wochen fleißig: „Wir fangen bereits Anfang April mit den Vorbereitungsarbeiten an, dadurch haben wir viel Zeit, damit auch alles klappt. Wir waren vor den Schneestürmen fertig, das Unwetter war uns somit egal.“

Die Vorbereitung wurde vom Abteilungsleiter, zwei Mitarbeitern und einem Techniker übernommen. Vor Ort werden sich zwei Bademeister abwechseln, sobald das Freibad am 1. Mai eröffnet ist. Auch für Mayerhofer gilt die Devise: „Da das Wetter nicht unbedingt schöner wird, halten wir an unserem Start-Termin fest. Die Sauna-Besucher werden sich vermutlich am meisten freuen.“

Sonst heißt es in Perchtoldsdorf: „Dieses Jahr bleibt beim Badespaß alles wie gewohnt. Wir haben zwar keine Neuerungen, dafür bieten wir unseren Gästen die gewohnte Qualität und Abwechslung.“

Preistechnisch wird in beiden Freibädern alles beim Alten bleiben.