Mannschaftssport „Mathe“ in Maria Enzersdorf. Das Team „Joe“ errang beim Bolyai-Wettbewerb österreichweit den 3. Platz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Januar 2020 (04:18)
Das Team „Joe“ mit Tim Janisch, PaulCasari, Rebecca Rihs und Markus Grau (v.l.) konnte sensationellösterreichweit den3. Platz erreichen.
Wiesenöcker

Erstmals nahmen heuer vier Teams des Sportgymnasiums am Bolyai-Wettbewerb für Mathematik teil. Dabei müssen 15 Aufgaben in Teams von jeweils vier Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden.

Der Wettbewerb hat in Ungarn eine lange Tradition und wird seit einigen Jahren auch in Deutschland und Österreich veranstaltet.

"Wir haben unser Glück probiert"

Das Team „Joe“ mit Tim Janisch, Paul Casari, Rebecca Rihs und Markus Grau konnte sensationell österreichweit den 3. Platz unter 34 gewerteten Teams von Achtklässlern erreichen. Die beiden anderen Teams der achten Klassen belegten die Plätze 13. und 24., das Team der 7. Klasse konnte den 13. Platz unter 50 teilnehmenden Mannschaften belegen.

„Wir haben unser Glück probiert, für uns war gleich klar, dass wir vier ein Team bilden wollen. Fasziniert hat uns, dass man die Aufgaben beratend gemeinsam lösen kann, das schweißt zusammen“, erklärt Rihs euphorisch.

www.bolyaiteam.at