Die "Weihnachtsgeschichte" ist gesichert. Die Tradition bleibt trotz der Corona-Wirren aufrecht: "teatro"-Gründer und Intendant Norberto Bertassi wird im bereits sechsten Jahr zur "Die Weihnachtsgeschichte" laden. Das Stück frei nach dem Klassiker von Charles Dickens geht ab 11. Dezember über die Bühne der Stadtgalerie Mödling. Unter strenger Einhaltung aller behördlichen Auflagen: es gibt einen weiteren Ein- und Ausgang, viele Desinfektionsmittelspender, genügend Frischluft, versprechend die Veranstalter.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 23. Oktober 2020 (12:29)
halmen.at

Nach dem sommerlichen Sensationserfolg mit "Tom Sawyer & Huckleberry Finn" wird es fürs "teatro"-Ensemble traditionell beschaulicher. Mit der "Weihnachtsgeschichte“ geht es ins weihnachtliche London des 19. Jahrhunderts, die humorvolle und zugleich berührende Musicalfassung ist seit Jahren ein adventliches Muss für die ganze Familie, ist Bertassi überzeugt. Für das musikalische Live-Highlight sorgen die teatro-Profimusiker, zudem wird es auch wieder eine überarbeitete Inszenierung geben, die dem verbitterten Ebenezer Scrooge und vielen bekannten Figuren des Weihnachtsklassikers Leben einhaucht. Das Libretto stammt aus der Feder des Autors und Regisseurs Norbert Holoubek, die musikalische Leitung liegt bei Walter Lochmann und Birgit Zach, Musicaldarstellerin Rita Sereinig übernimmt die choreografische Leitung. 

Bei der Besetzung trifft man bewährte Kräfte, darunter "Mr. Scrooge" Peter Faerber, "Ebenezer" Nicolas Vinzenz, "Belle" Anna Zagler, "Geist der vergangenen Weihnacht" Setareh Eskandari, "Geist der gegenwärtigen Weihnacht" Lorenz Pojer, "Geist der zukünftigen Weihnacht" Alexander Hoffelner und "Nichte Laureen" Emily Fisher. 

Kartenverkauf & Infos
in der Stadtgalerie Mödling, 0660/823 40 10 oder teatro@diestadtgalerie.at,  oeticket: 01/960 96 und in allen Raiffeisenbanken in Wien und NÖ.

www.teatro.at