Vom Punschstand zum Verkehrsunfall.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 22. Dezember 2017 (11:02)

Während der Aufbauarbeiten zu ihrem Punschstand wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf am Freitagvormittag zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Lenkerin auf die Südautobahn alarmiert. Wenige Augenblicke nach dem Sirenenalarm um 8.24 Uhr konnte man mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort auf die A2 in Fahrtrichtung Graz ausrücken.

Während der Anfahrt erhielt Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant Walter Wistermayer bereits die positive Meldung, dass die im Fahrzeug eingeschlossene Frau durch den anwesenden Rettungsdienst befreit werden konnte. Danach erweiterte man die Absicherung und baute einen einfachen Brandschutz auf.

Danach bargen die Florianis die beschädigten Fahrzeuge auf der 3. und 4. Fahrspur; insgesamt stand die FF Wiener Neudorf mit vier Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.

In einer Aussendung wiesen die Feuerwehrkräfte aber noch darauf hin, dass ihr Punschstand planmäßig am Freitag um 17.00 Uhr direkt vor dem Feuerwehrhaus öffnet.