Perchtoldsdorf: Gewerbeticket für Kurzparkzonen. Zur Vereinfachung der Nutzung der Kurzparkzonen im Zuge der Durchführung von handwerklichen Tätigkeiten gibt es in Perchtoldsdorf eine Neuerung: Nunmehr sind Ausnahmebewilligungen für Fahrzeuge von handwerklichen Betrieben für die Dauer der erforderlichen Arbeits- oder Servicetätigkeiten erhältlich.

Von Red. Mödling. Erstellt am 18. Juli 2021 (16:03)
New Image
Bürgermeisterin Andrea Kö und Wirtschaftsreferent Martin Fürndraht stellen das neue „Gewerbeticket“ vor.
Usercontent, Marktgemeinde

Bürgermeisterin Andrea Kö, ÖVP, hat gemeinsam mit Vizebürgermeister Christian Apl, Grüne, und Wirtschaftsreferent Martin Fürndraht, ÖVP, diese Lösung entwickelt: „Durch die Ausnahmebewilligung ist die Überschreitung der höchstzulässigen Parkdauer sowie -in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone - die Entrichtung der Parkgebühr als Pauschalbetrag möglich, der Arbeitsalltag für die Betriebe wird deutlich erleichtert.“

Um in den Genuss der Erleichterung kommen können, sind folgende Kriterien zu erfüllen: Benötigt wird ein Nachweis der Tätigkeit (Gewerbeschein, Konzession) und die Begründung des Erfordernisses einer Ausnahmebewilligung. Die für die Tätigkeit benötigten Fahrzeuge (<3,5 Tonnen) sind auf den Betriebsstandort zugelassen bzw. besteht eine nachweisliche Nutzungsberechtigung (Leasingfahrzeuge, Mietfahrzeuge, Nutzungsberechtigung). In der Folge kann eine auf maximal 24 Monate befristete Ausnahmebewilligung beantragt werden.

Jeweils in Verbindung mit der im Fahrzeug sichtbar angebrachten Ausnahmebewilligung kann der gebührenpflichtigen Kurzparkzone ein Tagesticket im InfoCenter und im Bürgerservice im Gemeindeamt erworben werden, in der gebührenfreien Zone reicht die Verwendung einer Parkscheibe bzw. Notiz der Ankunftszeit.